Change Management für Führungskräfte mit dem 5 Phasen Modell der Veränderung // Neue Haltung agile Unternehmensberatung e.K.

Die Ankündigung einer Veränderung im Unternehmen ähnelt oft einem Flipper Spiel.

Kennt Sie das noch? Den Griff an der Vorderseite des Flippers ziehen und loslassen, um den Ball in die Maschine zu schießen. Und dann ist es oft Glücksache, wo der Ball landet, wo er abprallt, wie schnell er auf dem Feld hin und herspringt. Ich habe immer fasziniert zugeschaut und mit dem unteren Paddel versucht, den Ball wieder ins Spiel zu bekommen.

Wer einen Change Prozess wirklich begleiten will und sich im Prozess nicht wie am Flipperautomaten fühlen will, sollte das 5 Phasen Modell im Blick haben. Es hilft die Phasen nicht zu vertauschen und ganz bewusst von oben nach unten abzuarbeiten. Dann gelingt ein Spiel, welches Sie selber kontrollieren können!

 

  • In Phase 1 wird die Notwendigkeit von Veränderung erkannt. Das zu lösende Problem wird identifiziert und genau im Kontext definiert. Sie analysieren das Unternehmen, um den Veränderungstyp zu ermitteln, und Sie schätzen den unvermeidlichen Widerstand ab, der sich bilden wird. 
  • In Phase 2 wird das Führungsteam gebildet. Mit den Erkenntnissen aus Phase 1 bringen Sie die richtigen Leute in einem Team zusammen. Das Team erstellt und evaluiert potenzielle Lösungen für das Problem. Sie beziehen Leute mitein, die von Veränderung am meisten betroffen sein werden, die Veränderungschampions sowie die größten Gegner. Führen Sie auch Pilotversuche durch, um sich für die richtige Veränderung entscheiden zu können. 
  • In Phase 3 wird der Veränderungsprozess entwickelt. Das Führungsteam konzipiert die Details, zum Beispiel das "Wie?" und "Wann?". Weitere Schlüsselpersonen werden eingeladen an den Diskussionen teilzunehmen. So wird der Kreis beständig erweitert. Das sind Feedback gefordert, geprüft und umgesetzt wird. Und das Team wird darauf geschult, anderen in den verbleibenden Phasen zu helfen. 
  • In Phase 4 wird die Veränderung angekündigt. Jetzt wissen alle im Unternehmen Bescheid. Das Team vermittelt transparent die Notwendigkeit für die Veränderung, sowie die überzeugende Version, die die Firma weiterbringt. Das Führungsteam spielt eine aktive Rolle dabei den Übergangsprozess für die restliche Gruppe zu vereinfachen mit viel Empathie und Geduld. 
  • In Phase 5 wird die Veränderung realisiert und verankert. Fortschritte werden beständig gemessen und Erfolge gefeiert. Der schwierige Prozess alte Gewohnheiten zu brechen und neue zu bilden, geht voran. Das Führungsteam reagiert schnell auf Herausforderungen und nimmt notwendige Anpassungen vor. Und Sie entwickeln Systeme und Verfahren, die einen Rückschritt verhindern.

 

Sie sehen, es geht nicht um ein paar neue Methoden. Nein, hier geht es um Ihren Paradigmenwechsel und manchmal um das Erkunden und Betreten von Neuland. Das erfordert eine NEUE HALTUNG gegenüber Menschen und deren Interaktion.

Sie haben noch Fragen, oder wollen diesen Punkt für sich schärfen?

SCHREIBEN SIE MIR, ICH UNTERSTÜTZE SIE GERNE IN DIESEM PROZESS.

Ihre Nicol Huckfeldt